Klasse 3b - OLNMS Willibald Baumgartner
SOL Birgit Barth

   
   
Schularbeitstermine 1. Semester
Deutsch 19. 10. 14. 12.
Englisch 24. 10. 19. 12.
Mathematik 8. 11. 14. 1.

 

 

A one ... a two ... a three ... a four

 

hieß es in der 2. Schulwoche beim Trommelworkshop in der Medienmittelschule Augasse.
Mit tollen Rhythmen begaben sich die Schülerinnen und Schüler der 2a, 3a, 3b und 3c mit ihren Klassenvorständen auf eine bunte Trommelreise durch Kontinente, Kulturen und Zeiten.
Der Drum-coach Bernd Jaritz von „power-drums“faszinierte nicht nur die Schüler, sondern auch die Klassenvorstände mit den brasilianischen, karibischen, amerikanischen und afrikanischen Rhythmen.
Jede Klasse erlernte in dieser Woche ein eigenes Trommelstück, in dem neben verschiedenen Schlagtechniken mit Rhythmusübungen auch Kleinpercussion sowie Tanz- und Gesangselemente zum Einsatz kamen. Die Schülerinnen und Schüler schlüpften dabei in verschiedene Rollen, etwa als Assistent des Power-drummers oder als Basstrommler.
Den Höhepunkt des Workshops bildete die Aufführung am Abend des letzten Projekttages im Festsaal der Schule. Die stolzen Eltern, Geschwister und Verwandten würdigten die Leistungen der Schüler mit viel Applaus.

Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung seitens des Elternvereins und

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

MittelschülerInnen der 2b erleben den Flughafen

 

Passend zum Geografiethema Verkehr zog es die Schülerinnen und Schüler der 2b Klasse der Medienmittelschule Neunkirchen Augasse mit ihren Klassenlehrern Willi Baumgartner und Birgit Barth am 25. September 2017 auf den Vienna International Airport nach Schwechat. Schon aus weiter Entfernung war das Wahrzeichen des Flughafens, der mit 109m höchste Tower Europas zu erkennen. Im VisitAir Center angekommen hatten die Kinder die Möglichkeit die Schautafeln und Ausstellungstücke zu begutachten. Pünktlich um 10 Uhr startete die Führung. Wie bei einem tatsächlichen Abflug begann unsere Tour mit einem sehr genauen Sicherheitscheck. Danach stiegen wir in einen sehr komfortablen Stockbus, in dem wir das Vorfeld des Flughafen Schwechats erkundeten. Wir sahen das gesamte Gelände, den Hauptflughafen, den kleinen Privatflughafen, die riesengroßen Hangars, die Flughafenfeuerwehr und die großen Kerosintanks. Die Hauptattraktion war aber sicher die Beobachtung der Starts mehrerer Flugzeuge aus nächster Nähe und das Abheben des Polizeihubschraubers. Rund eine Stunde dauerte die interessante Führung auf dem Flughafen.
Eine besondere Überraschung gab es dann bei der Heimfahrt, besonders für unser Geburtstagskind Semih. Seine Familie, die seit Juni das Eisgeschäft „Gelato di Gannini“ in Pottendorf betreibt, lud die ganze Klasse zur Jause, Torte und Eis ein. An dieser Stelle möchte sich die gesamte Klasse nochmals für die gelungene „Überraschungsparty“ bedanken.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

Projekttage der 1. Klassen der Medienmittelschule in Annaberg

 

Anfang Mai starteten die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen der Medienmittelschule Neunkirchen zum ersten Mal gemeinsame Projekttage. Ziel war das Ötscherland, genauer gesagt das JUFA Annaberg.
Bei der Anreise konnte man kaum glauben, dass es bereits Mai ist, denn die Außentemperatur von nur 2°C und der Schneefall ließ einen erahnen, dass man gemeinsam zum Skikurs unterwegs ist. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch, lediglich das Programm des ersten Tages musste auf Indoor-Aktivitäten geändert werden. Aber schon am Abend, konnte aber die geplante Nachtwanderung auf den Annaberg durchgeführt werden. Am zweiten Tag stand der Besuch der Nixhöhle in Frankenfels, Schnupperreiten und Kräuterpädagogik in Wienerbruck auf dem Programm, wo alle Kinder sehr viel Spaß hatten und dabei auch noch ganz interessante Dinge erfuhren.
Mariazell wurde dann am dritten Tag unsicher gemacht. Zuerst schauten wir uns die Basilika und die dazugehörige Kerzengrotte an. Danach ging es in der Lebzelterei und Wachszieherei weiter. Die Kinder gestalteten eigene Bienenwachskerzen und verzierten Lebkuchenherzen. Der Höhepunkt war aber die gemeinsame Gondelfahrt auf die Mariazeller Bürgeralpe, wo die Kids die Möglichkeit hatten, das Holzknechtland zu erkunden und vom Aussichtsturm einen wunderschönen Blick über die Berge der Region zu erhaschen. Trotz der Anstrengungen dieses Tages hatten alle am Abend noch die Kraft um einige Gruppenwettspiele zu bestreiten und die Abschlussdisco durfte natürlich auch nicht fehlen.
Auf dem Weg zurück nach Neunkirchen machten wir noch einen Stopp im weißen Zoo in Kernhof. Neben den vielen Tieren die es dort zu bewundern gab, sahen wir auch die vier kleinen weißen Tiger – die derzeitige Hauptattraktion – ganz aus der Nähe. Gut gelaunt, aber müde von den ganzen aufregenden Erlebnissen kehrten wir dann wieder nach Hause zurück. Es waren für alle Beteiligten Lehrerinnen und Lehrer, aber natürlich auch für die Kinder ganz besondere Tage, weit weg vom Schulstress der die letzten Wochen regiert.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

Stationen zum Kennenlernen aller drei 1. Klassen

 

 

Die Klassen 1a, 1b und 1c verbrachten am Donnerstag in der 1. Schulwoche, erstmals eine gemeinsame Unterrichtseinheit im Stadtpark um sich besser kennen zu lernen. Vier verschiedene Stationen wurden von den Klassenvorständen und deren Stellvertretern aufgebaut um die Schülerteams zu stärken. Spiele mit dem bunten Schwungtuch, sowie das Spinnennetz, der Fröbelturm und Spots in Movement wurden durchgeführt. Die Schülergruppen hatten bei jeder Station rund 20 Minuten Zeit um ihre Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen oder sich einen ersten Eindruck vom Gegenüber zu verschaffen. Ziel war es die Schüler aller Klassen etwas näher zusammenzuführen um die Scheu vor dem gemeinsamen Arbeiten zu nehmen!

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

Lausbubenstreiche zum Mitmachen

 

Spaß, Freude an Musik, Bewegung und Schauspiel vermittelte mit großem persönlichen Einsatz Sabine Fuchs, eine Theater- und Tanzpädagogin aus Tirol.

Die Kids bekamen Einblick in die Abenteuergeschichten von Tom Sawyer und Huckleberry Finn und konnten auch gleich selber mitmachen. So mancher Bub entpuppte sich als wahres Talent, ob das nur an der Rolle lag?
Musikalisch begleitet wurden die einzelnen Szenen durch das exzellente Klavierspiel der Pianistin Martina Glatz, die den Kindern die Kompositionen von George Gershwin und Leonard Bernstein näher brachte.
Das Erlernen der einfachen kindgerechten Choreografien bereitete den Kids sichtlich Spaß und sie freuten sich gemeinsam mit der Theaterpädagogin Sabine Fuchs über den tosenden Applaus für ihre kreativen Darbietungen.

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen